News

Int. Spaichinger Open 2018 Und   wieder   einmal   startete   der   TSV   Grunbach   auf   den   Int.   Spaichinger   Open,   diese   mal   mit   einem   sehr   großen   Ziel.   Nachdem   im letzten   Jahr   der   Sieg   in   der   Mannschaftswertung   mit   nur   einem   Punkt   Unterschied   ganz   knapp   an   die   SfD   Dornstadt   verloren   ging, sollte in diesem Jahr der Siegerpokal der Mannschaftswertung die Heimreise nach Grunbach antreten. Mit   vielen   Startern   angereist   stellte   sich   der   TSV   der   ebenfalls   gestiegenen   Konkurrenz.   In   diesem   Jahr   nahmen   174   Teilnehmer   aus 25    Vereinen    und    3    Nationen    an    dem    Turnier    teil.    Im    Jahr    zuvor    lag    die    Teilnehmerzahl    bei    114    Startern.    Trotz    der    starken Konkurrenz   standen   am   Ende   7   Gold-,   8   Silber-   und   11   Bronzemedaillen   auf   der   Habenseite   des   TSV   Grunbach   und   damit   auch   der 1. Platz in der Mannschaftswertung! Mit   dabei   war   auch   Fabian,   der   dieses   Mal   im   Einzel   der   LK1   Senioren   18-30   antrat   und   sich   dort   die   Silbermedaille   sichern   konnte. Eine   Premiere   war   für   ihn   hier   der   Start   mit   seiner   neuen   Paarlaufpartnerin   Alicia.   Im   Paarlauf   der   LK1   Paar   18-30   sicherten   sie   sich mit   einer   soliden   Leistung   den   zweiten   Platz   und   mussten   sich   nur   dem   Paar   des   Landeskaders   der   TUBW   geschlagen   geben.   Alicia konnte sich bei im Einzel LK1 18-30 nach einer starken Leistung die Bronzemedaille sichern.      _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Badische Meisterschaft 2018 Auch   in   diesem   Jahr   startete   Fabian   wieder   für   den   TSV   Grunbach   auf   der   badischen   Meisterschaft   Poomsae,   die   dieses   Jahr   in Wiesloch   ausgetratgen   wurde.   Erstmals   startete   er   auch   im   Synchron   Team   (3er   männlich)   und   konnte   sich   dort   mit   seinen   beiden Partnern   Sven   und   Maximilian   die   Silbermedaille   sichern.   Ebenfalls   eine   Premiere   war   der   Start   im   Team   (5er   mixed).   Dort   konnte er   sich   mit   seinen   Partnern   Julia,   Sophie,   Sven   und   Maximilian   die   Bronzemedaille   ergattern.   Wie   immer   startete   er   auch   im   Einzel der   LK1   Senioren   18-24.   Dort   konnte   er   mit   seiner   bisher   besten   Leistung   bei   den   badischen   Meisterschaften   den   2.   Platz   sichern und erreicht damit seine bisher beste Platzierung auf diesem Turnier. Die   Krönung   des   Tages   war   der   3.   Platz   des   TSV   Grunbach   in   der   Mannschaftswertung.   Dies   war   ein   würdiger   Abschluss   für   den TSV, der an diesem Tag 11x Gold, 13x Silber und 9x Bronze holte.       _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Deutsche Hochschulmeisterschaft 2017 in Ingelheim am Rhein Am   Sonntag   den   29.10.2017   fand   in   Ingelheim   am   Rhein   die   Deutsche   Hochschulmeisterschaft   (DHM)   im   Taekwondo   statt,   die diesmal    von    der    Universität    Mainz    ausgerichtet    wurde.    Auch    in    diesem    Jahr    trafen    sich    die    besten    Taekwondo-Sportler    der deutschen   Universitäten   und   Hochschulen,   doch   es   gab   einige   Änderungen   im   Vergleich   zu   den   Vorjahren:   Zum   einen   fanden   die Kampf-    und    Poomsae-Wettbewerbe    am    gleichen    Tag    statt    und    zum    anderen    wurde    der    Poomsae-Wettbewerb    erstmalig    im Elimination   Tournament   Modus   ausgetragen,   der   bisher   nur   bei   den   Beach   Worldchampionships   in   Rhodos   verwendet   wurde   und bei    dem    zwei    Starter    gleichzeitig    gegeneinander    antreten.    Im    Wettkampf    werden    saubere    Ausführung    der    Technik    und Präsentation   der   ausgelosten   Formen   von   mehreren   Kampfrichtern   bewertet,   wobei   der   von   den   Kampfrichtern   favorisierte Starter die nächste Runde erreicht und der unterlegene ausscheidet. Die    Hochschule    Aalen    stellte    mit    Lea    Wietschorke    und    Fabian    Burkhardt    zwei    Teilnehmer    in    der    Kategorie    A    im    Poomsae- Wettbewerb.   Gleich   zu   Beginn   des   Turniers   ging   mit   Fabian   Burkhardt   (3.   Dan)   der   Trainer   unserer   Hochschulsportgruppe   in   der Kategorie   A   der   Herren   an   den   Start.   In   dieser   Klasse,   die   den   Meistern   und   Meisteranwärtern   vorbehalten   ist,   wird   am   Ende   der deutsche   Hochschulmeister   ermittelt.   Fabian   musste   sich   letztendlich   im   Halbfinale   geschlagen   geben,   konnte   sich   damit   aber einen   tollen   dritten   Platz   sichern.   Es   war   die   erste   Platzierung,   die   die   Hochschule   Aalen   im   Taekwondo   bei   den   Deutschen Hochschulmeisterschaften erreichen konnte. Kurz   danach   begann   der   Wettkampf   von   Lea   Wietschorke   (1.   Dan),   der   Co-Trainerin   der   Hochschulsportgruppe,   in   der   Kategorie   A der   Damen.   Hier   war   das   Teilnehmerfeld   sehr   groß   und   auch   in   diesem   Jahr   wieder   äußerst   stark   besetzt.   Lea   konnte   sich   mit starken    Leistungen    bis    ins    Achtelfinale    vorkämpfen,    musste    sich    dort    jedoch    geschlagen    geben.    Bei    diesem    Teilnehmerfeld dennoch ein tolles Ergebnis. Zum   Abschluss   des   Turniers   starteten   beide   Sportler   erstmals   in   der   Taekwondo-Geschichte   der   Hochschule   Aalen   im   Paarlauf. Beim   Paarlauf   werden   die   Formen   von   jeweils   einem   männlichen   und   einem   weiblichen   Partner   synchron   vorgetragen.   Zusätzlich zur   Bewertung   der   Technik   und   Präsentation   kommt   die   Bewertung   der   Synchronität.   Lea   und   Fabian   konnten   sich   bis   ins   Finale vorkämpfen   und   mussten   dort   nur   dem   Paar   der   Uni   Heidelberg   den   Vortritt   lassen,   können   sich   aber   dank   der   auf   der   DHM gezeigten Leistungen deutsche Hochschulvizemeister im Paarlauf nennen. Am   Ende   stand   mit   einem   dritten   Platz   im   Einzel   und   einem   zweiten   Platz   im   Paarlauf   die   bisher   erfolgreichste   Teilnahme   der Hochschule Aalen an einer DHM im Taekwondo fest.           _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Ljubljana Gaiana Trophy 2017 Am   22.10.2017   fand   in   Ljubljana   die   dritte   jährlich   stattfindende   Gaiana   Trophy   statt.      Dieses   internationale   Turnier   lockte   acht Nationen    in    die    Hauptstadt    Sloweniens:    Slowenien,    Kroatien,    Bosnien-Herzegowina,    Serbien,    die    Tschechische    Republik,    die Slowakei, Italien und Deutschland. Als Vertreter Deutschlands reisten fünf unserer Athleten extra für das Wochenende aus Aalen an. Die   317   Teilnehmer   stammten   zum   Teil   aus   den   Nationalteams   der   Länder,   sodass   die   Erfolge   der   fünf   Aalener,   die   aufgrund unterschiedlicher   Vereinszugehörigkeiten   (TSV   Grunbach   (1),   MTV   Aalen   (3),   SV   Gerstetten(1))   gemeinsam   als   Taekwondo-Team   Saja antraten, einen umso größeren Sieg darstellten. In   der   Kategorie   Senioren   über   18,   männlich,   6.   -   1.   Kup   konnte   Daniel   Rau   den   zweiten   Platz   belegen.   Da   Daniel   erst   den   6.   Kup hat   und   somit   die   geforderten   Formen   Taeguk   5   und   Taeguk   7   noch   nicht   beherrschte,   hatte   er   diese   in   den   Wochen   zuvor   extra für den Wettkampf gelernt. Ameli   Wörner   (7.   Kup)   trat   gemeinsam   mit   ihrer   Schwester   Rilana   Wörner   (1.   Kup)   in   der   entsprechenden   weiblichen   Kategorie Senioren über 18, 6. – 1. Kup an. In   dieser   Kategorie   gab   es   unmittelbar   vor   dem   Start   noch   einige   Komplikationen,   da   zwei   italienische   Mitstreiterinnen   die   falschen Formen   gelernt   hatten   und   so   nicht   in   der   regulären   Klasse   mitlaufen   konnten.   Diese   zusätzliche   Aufregung   war   den   Läuferinnen nach    dem    verzögerten    Start    noch    deutlich    anzumerken.    Dennoch    konnte    das    Team    Saja    überzeugen.    Ameli,    die    eine Sondererlaubnis   für   den   Start   bekommen   hatte,   musste   ebenfalls   die   geforderten   Poomsae   Formen   neu   erlernen   und   darf   somit zu   Recht   stolz   auf   ihren   verdienten   zweiten   Platz   sein,   geschlagen   nur   von   ihrer   Schwester   Rilana,   die   den   ersten   Platz   in   dieser Kategorie belegen konnte. In   der   Kategorie   Senioren   1,   18-30   Jahre,   konnte   sich   Fabian   Burkhardt   (3.   Dan)   gegen   seine   sehr   starke   Konkurrenz   behaupten. Hier   startete   unter   anderem   Davide   Turtulli,   ein   Italiener,   der   im   letzten   Jahr   bei   der   WM   den   6.   Platz   belegt   hatte.   Mit   solcher Konkurrenz hat Fabian mit seinem erreichten dritten Platz eine hervorragende Leistung gezeigt. Lea   Wietschorke   (1.   Dan),   die   als   Letzte   des   Teams   im   Einzel   der   Kategorie   Senioren   1   18-30   Jahre   startete,   konnte   hier   ebenfalls eine Silbermedaille sichern und somit für eine fantastische Teamleistung beitragen. Zum   Abschluss   des   Tages   traten   Lea   und   Fabian   gemeinsam   im   Paarlauf   an   und   zeigten   eine   tolle   Performance,   für   die   sie   mit   dem dritten Platz belohnt wurden. In der Teamwertung erreichte das Team trotz seiner wenigen Teilnehmer den fünften Platz. Man   kann   also   mit   Recht   sagen,   dass   es   für   alle   ein   erfolgreicher   Sonntag   war,   für   den   sich   die   weite   Anreise   gelohnt   hat. Hoffentlich     kann     das     Taekwondo-Team     Saja     bald     wieder     an     einem     Turnier     teilnehmen     und     seine     Erfolgsgeschichte weiterschreiben. _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Fabian erfolgreich auf  Baden-Würtembergischen Meisterschaften im Bereich Formen Am   15.10.17   fanden   die   Baden-Württembergischen   Meisterschaften   in   Berglen   statt.   Ausrichter   der   Meisterschaften   war   die Taekwondo   Union   Baden-Württemberg.   Am   Start   der   Großveranstaltung   waren   200   Sportler   aus   ganz   Baden-Württemberg.   Eine große Aufgabe für die Ausrichter aus Berglen und Verband, welche sehr gut gemeistert wurde.  Fabian   Burkhardt   startete   im   Einzel   der   Senioren   1.   Wie   erwartet   war   diese   Gruppe   stark   besetzt.   Mit   einer   sehr   guten   Leistung konnte er sich bis zum Finale durchkämpfen und erreichte am Ende einen sehr guten 3. Platz.       _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Gürtelprüfung Sommersemester 2017 Wie   mittlerweile   üblich   fand   auch   am   Ende   dieses   Semesters   wieder   eine   Gürtelprüfung   statt.   Dieses   Mal   war   es   nach   einer Regeländerung   der   Deutschen   Taekwondo   Union   erstmals   möglich   sowohl   die   Prüfung   zum   9.   Kup   als   auch   zum   8.   Kup   direkt nacheinander abzulegen. Diese Chance nutzten einige der Studenten und legten eine sehr sehenswerte Prüfung ab. Wir   (das   Trainerteam)   gratulieren   allen   Prüflingen   ganz   herzlich   zur   Bestandenen   Prüfung.   Es   war   eine   sehr   gute   Leistung   von   allen Teilnehmern! Prüflinge:   8. Kup (gelber Gürtel): Simone Hettinger Oliver Hennes Elena Ruckh Jan Holpsach Nathalie Hanisch Rebecca Pfeifer Hannes Suhr 7. Kup (gelb-grüner Gürtel): Abdelghafour Ait Ben-Aalla v.l. Fabian (Trainer/Prüfer), Lea (Trainerin), Olli, Elena, Louise, Jan, Nathalie, Rebecca, Simone, Hannes, Abdel, Alex, Eli (Trainerin) _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Aalener Studierende erfolgreich beim Internationalen Schwarzwaldpokal Am   Samstag   den   29.   April   2017   machten   sich   Fabian   Burkhardt   und   Lea   Wietschorke   auf   zum   Internationalen   Schwarzwald   Open Turnier.    Dies    fand    zum    neunten    Mal    in    Nagold    im    Schwarzwald    statt.    Das    Turnier    ist    bekannt    für    die    Möglichkeit    sich    auf internationaler    Ebene    im    Wettkampf    und    im    Poomsae    Bereich    des    Taekwondos    auszuprobieren.    Bei    den    traditionellen Formenläufen   stand   vor   allem   die   einwandfreie   Ausführung   der   Techniken   und   die   Präsentation   der   gewählten   Poomsae   im   Fokus. Die   saubere   Ausführung   konnten   beide   Studierenden   auch   im   Synchron   Wettbewerb   unter   Beweis   stellen.   Hierbei   konnten   Fabian und   Lea   sich   gegen   Ihre   starke   Konkurrenz   durchsetzen   und   sicherten   sich   einen   guten   dritten   Platz.   Auch   im   Einzelwettbewerb machten   sich   vorherige   Trainingseinheiten   bezahlt.   In   der   hochbesetzten   Leistungsklasse   1   (Meisterklasse)   der   Herren   von   18   bis 30    Jahren    sicherte    sich    Fabian    den    sechsten    Platz.    Lea    konnte    sich    ebenfalls    in    einer    stark    besetzten    Leistungsklasse    1 (Meiserklasse)   der   Damen   von   18   bis   30   Jahren   durchsetzen   und   sicherte   sich   ebenfalls   den   sechsten   Platz.   Für   beide   war   das Turnier ein toller Erfolg. _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 3. Platz Badische Meisterschaft 2017 Am   12.   März   fanden   in   Bühl   die   diesjährige   badische   Landesmeisterschaft   statt.   Fabian   konnte   dort   mit   einer   guten   Leistung   den   3. Platz   erreichen.   Er   startete   nach   zweijähriger   Abwesenheit   wieder   für   seinen   Stammverein   TSV   Grunbach   und   konnte   mit   diesem auch einen beeindruckenden dritten Platz in der Mannschaftswertung erreichen.    _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Erfolgreicher Abschluss Wintersemester 2016/17 Bereits zum dritten Mal fand an der Hochschule Aalen, im Rahmen des Hochschulsports, der Sportkurs Taekwondo statt. Wir   (das   Trainerteam)   gratulieren   allen   Prüflingen   ganz   herzlich   zur   Bestandenen   Prüfung.   Es   war   eine   gute   Leistung   von   allen Teilnehmern! Prüflinge:   9. Kup (weiß-gelber Gürtel): Simone Hettinger 7. Kup (gelb-grüner Gürtel): Efe-Deniz Genc Daniel Lell Annabelle Munding v.l. Annabelle, Efe-Deniz, Eli (Trainerin), Anika (Trainerin), Simone, Daniel (vorne), Fabian (Prüfer) _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Deutsche Hochschulmeisterschaft 2016 in Friedberg v.l. Anja, Fabian und Lea bei der DHM in Friedberg Am   3.   und      4.   Dezember   fanden   in   Friedberg   (Hessen)   die   diesjährigen   deutschen   Hochschulmeisterschaften   im   Taekwondo   statt. Es traf sich wieder einmal die Taekwondo-Elite der deutschen Universitäten und Hochschulen. Mit über 120 Teilnehmern war das Turnier auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht. Am   Samstag   fanden   die   Poomsae-Wettbewerbe   statt.   Bei   den   traditionellen   Formenläufen   stand   vor   allem   die   saubere   Ausführung der Technik und die Präsentation der ausgelosten Formen im Fokus. In   diesem   Wettbewerb   war   die   Hochschule   Aalen   gleich   mit   drei   Startern   vertreten.   Mit   Fabian   Burkhardt   (3.   Dan),   ging   der   Trainer unserer    Hochschulsportgruppe    in    der    Kategorie    A    der    Herren    an    den    Start.    In    dieser    Klasse,    die    den    Meistern    und Meisteranwärtern     vorbehalten     ist,     wird     am     Ende     der     deutsche     Hochschulmeister     ermittelt.     Die     Hochklassigkeit     dieser Meisterschaft   wird   erst   deutlich,   wenn   man   sich   die   Namen   der   Starter   anschaut.   Nach   vier   vorgetragenen   Poomsae   konnte schließlich   Roger   Kesternich,   Weltmeister   von   2010   und   Mitglied   der   deutschen   Nationalmannschaft,   den   Titel   vor   seinem   Kollegen Triumf   Beha,   ebenfalls   aus   der   deutschen   Nationalmannschaft,   für   sich   gewinnen.   Auf   Platz   drei   folgte   Jendrik   Mertensen   aus   dem Landeskader     Schleswig-Holstein.     Komplettiert     werden     die     Finalplatzierungen     durch     Fabian     Frank     (Landeskader     Baden- Württemberg),   Manuel   Krischke   (Landeskader   Nordrhein-Westfalen),   Steven   Behn   (deutsche   Nationalmannschaft),   Volkan   Batur (Landeskader   Baden-Württemberg)   und   Andreas   Kleinn.   Fabian   verpasste   nur   sehr   knapp   das   Finale   und   findet   sich   am   Ende   auf dem 9. Platz wieder. Bei der Qualität der Starter, dennoch ein Erfolg! Bei   den   Damen   der   Kategorie   A   gingen   mit   Anja   Schwab   (1.   Dan)   und   Lea   Wietschorke   (1.   Dan)   zwei   weitere   Sportlerinnen   der Hochschule Aalen an den Start. Auch   bei   den   Damen   war   das   Starterfeld   keineswegs   leichter   als   bei   den   Herren.   Den   Sieg   konnte   sich   am   Ende   Franziska Schneegans   aus   der   deutschen   Nationalmannschaft   sichern,   die   ihre   Nationalmannschaftskollegin   und   Europameisterin   Jessica Rau   hinter   sich   ließ.   Den   dritten   Platz   sicherte   sich   die   ehemalige   Nationalkaderathletin   Jana   Katharina   Abt.   Auf   den   weiteren Plätzen   folgen   Bianca   Schönemeier   (Landeskader   Niedersachsen)   und   Isabelle   Hely   (Landeskader   Baden   -Württemberg).   Anja lieferte   die   beste   Leistung   unserer   Athleten   und   konnte   sich   mit   sehr   starken   Leistungen   auf   den   6.   Platz   kämpfen.   Sie   ließ   damit im   Finale   sogar   Julia   Dunkel   (Landeskader   Hessen)   und   Leonie   Ginsberg   hinter   sich.   Unsere   zweite   Starterin   Lea   konnte   sich ebenfalls   mit   sehr   guten   Leistungen   bis   auf   den   11.   Platz   vorkämpfen   und   komplettierte   damit   das   durchaus   gute   Abschneiden unserer Mannschaft. Sowohl für Anja, als auch Lea war es eine gelungene Premiere bei den deutschen Hochschulmeisterschaften. Trainer   Fabian   ist   mit   den   erbrachten   Leistungen   zufrieden.   Bei   der      Leistungsdichte   und   dem   geforderten   Leistungsniveau   waren die    Leistungen    unserer    Athleten    sehr    gut.    Da    das    Turnier    als    Qualifikationsturnier    für    die    EUC    (European    University Championships)   2017   in   Portugal   und   die   Universiade   2017   in   Taipeh   dient,   war   natürlich   ein   starkes   Starterfeld,   bestehend   aus Kaderathleten des Nationalteams und der Landeskader, zu erwarten. Trotz   der   Umstände   konnten   unsere   Starter   dennoch   einen   sehr   guten   Eindruck   bei   den   Kampfrichtern   und   den   Zuschauern hinterlassen. Mit   unserem   Taekwondokurs   an   der   Hochschule   als   Basis   hofft   das   Trainerteam,   dass   die   Hochschule   nächstes   Jahr   mit   einem noch   größeren   Team   antreten   kann   und   die   Platzierungen   der   diesjährigen   Meisterschaft   eventuell   noch   verbessert   werden können. _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 1. Platz Gaiana Trophy 2016 Am   Sonntag   den   2.   Oktober   2016   startete   Fabian   bei   einem   der   größten   Turniere   in   Slowenien   und   Umgebung,   der   Gaiana   Trophy in Ljubljana. Das Turnier fand in Hala Tivoli, der ehemaligen nationalen Sporthalle Sloweniens statt. Er   startete   für   das   Taekwondo   Team   Gaiana   aus   Ljubljana   und   konnte   sich   mit   sehr   guten   Wertungen   in   der   Klasse   Senioren   1   18- 30 Jahre gegen seine Mitbewerber durchsetzen und am Ende den Sieg sichern. An dem Turnier nahmen rund 350 Teilnehmer aus 9 Ländern teil.       _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 2. Platz Spaichinger Open 2016 Am   14.   Juli   fanden   in   Spaichingen   die   2.   Spaichinger   Open   statt.   Fabian   konnte   dort   mit   einer   guten   Leistung   den   2.   Platz   erreichen und musste sich nur Fabian Frank (Landeskader und amtierender deutscher Hochschulmeister) geschlagen geben.     _______________________________________________________________________________________________________________________________________   Erfolgreicher Abschluss Sommersemester 2016 Bereits   zum   zweiten   Mal   fand   an   der   Hochschule   Aalen,   im   Rahmen   des   Hochschulsports,   der   Sportkurs   Taekwondo   statt.   Nach einem   erfolgreichen   ersten   Kurs   im   Wintersemester   2015/16   nahmen   auch   dieses   Semester   wieder   viele   Sportler   das   Angebot wahr. Besonders erfreulich war die Teilnahme jener, die letztes Semester eine Prüfung abgelegt hatten. Nach   dem   Wechsel   aus   dem   Fitnessraum   der   Ulrich-Pfeifle-Halle   in   die   Weidenfeldhalle   konnte   aufgrund   des   größeren   Raumes das Training besser durchgeführt werden. Mit   im   Programm   sind   die   wesentlichen   Elemente   des   Taekwondo.   Als   solide   Basis   zählt   dazu   das   Erlernen   der   Grundtechniken   in Form    von    einfachen    Blöcken,    Schlägen    und    Kicks.    Diese    Techniken    dienen    als    Grundlage    für    weitere    Übungen    wie    das Pratzentraining, die Partnerübungen oder das Formenlaufen. Mein   Ziel   ist   es   möglichst   díe   gesamte   Bandbreite   des   Taekwondo   den   Studenten   innerhalb   eines   Semesters   vorzustellen   und näher zu bringen. Wie   letztes   Semester   auch,   gab   es   am   20.   Juni   die   Möglichkeit   eine   Gürtelprüfung   abzulegen.   Dieses   Angebot   wurde   von   12   der Teilnehmer genutzt. Besonders erfreulich war, dass 4 Studenten bereits ihre zweite Prüfung an der Hochschule abgelegt haben. Wir   (das   Trainerteam)   gratulieren   allen   Prüflingen   ganz   herzlich   zur   Bestandenen   Prüfung.   Es   war   eine   fantastische   Leistung   von jedem der Teilnehmer! Prüflinge:   9. Kup (weiß-gelber Gürtel): Fabian Deuser Sascha Hettich Jan Jacobs Marie van der Loh Chris Puclin Jasmin Ratajczyk Marie Schwalb Ivonne Vogel 8. Kup (gelber Gürtel): Abdelghafour Ait Ben-Aalla Efe-Deniz Genc Daniel Lell Annabelle Munding hintere Reihe (v.l.): Chris, Sascha, Jan, Fabian, Efe-Deniz, Daniel Vordere Reihe (v.l.): Fabian (Trainer/Prüfer), Ivonne, Marie, Marie, Jasmin, Abdel, Annabelle _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 3. Platz Mühlacker Open 2016 Am   25.   Juni   fanden   endlich   wieder   die   Mühlacker   Open   statt.   Nach   einer   Pause   in   den   vergangenen   Jahren   trafen   sich   dieses   Jahr wieder   die   viele   Sportler   um   einen   der   begehrten   Pokale   zu   holen.   In   einer   starken   Gruppe   schaffte   es   Fabian   Burkhardt   auf   einen tollen 3. Platz.      _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 3. Platz Schwarzwaldpokal 2016 Am   30.   April   2016   startete   Fabian   Burkhardt   wieder   auf   dem   Internationalen   Schwarzwaldpokal   in   Nagold.   Auch   dieses   Jahr   gab   es wieder eine große Teilnehmerzahl. Nach guten Leistungen konnte er sich den 3. Platz sichern.     _______________________________________________________________________________________________________________________________________

Erfolgreicher Abschluss Wintersemester 2015/16

Mit   einem   erfolgreichen   Abschluss   ging   der   erste   Taekwondokurs   an   der   Hochschule   Aalen   zu   Ende.   Mit   Erfolg   konnten   auch   einige Studenten   und   Studentinnen   ihre   erste   Gürtelprüfung   ablegen.   Dabei   konnten   sie   allen   Anforderungen   in   den   Bereichen   Fitness, Koordination,   Fußstellungen,   Grundtechniken   und   Wettkampf   gerecht   werden   und   so   den   Prüfer   überzeugen.   Wir   gratulieren   ganz herzlich allen Teilnehmern. 9. Kup (weiß-gelber Gürtel): Annabelle Munding Elisabeth Goldhorn Stefan Merger Simon Scherer Patrick Geyer Daniel Lell Abdel Ait Ben Aalla Efe-Deniz Genc _______________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausbildung zum Schulsportlehrer

Ausbildung zum Taekwondo-Lehrer im Schulsport Vom    11.    bis    zum    13.    Dezember    fand    in    Wiesbaden    die    Ausbildung    zum    Taekwondo-Lehrer    im    Schulsport    statt.    Dank    der finanziellen   Unterstützung   der   verfassten   Studierendenschaft   konnte   auch   Fabian   Burkhardt   (3.   Dan),   Trainer   der   Taekwondo- Hochschulsportgruppe, an dem Lehrgang teilnehmen. Geleitet     wurde     der     Lehrgang     von     Kai     Müller     (Großmeister,     7.     Dan),     welcher     seit     vielen     Jahren     Teil     der     deutschen Nationalmannschaft   ist   und   viel   Erfahrung   im   Umgang   mit   Kindern   und   Jugendlichen   besitzt.   Mit   ihm   und   Sven   Hünderson erarbeiteten   sich   die   Teilnehmer   unter   anderem   methodisch-didaktische   Überlegungen   zur   Trainingsgestaltung   zu   den   jeweiligen Altersgruppen,   den   Aufbau   geeigneter   Trainingsstunden   und   die   genaue   Ausführung   der   Techniken   im   Taekwondo.   Alle   zuvor erarbeiteten Überlegungen wurden anschließend praktisch ausgeführt und getestet. Am   Ende   konnten   20   Teilnehmer,   unter   ihnen   auch   Fabian,   die   Lizenz   zum   Taekwondo-Lehrer   im   Schulsport   erlangen,   welche sowohl   von   der   deutschen   Taekwondo   Union,   als   auch   vom   deutschen   olympischen   Sportbund   anerkannt   ist.   Mit   dieser   Lizenz   ist es   den   Schulsportlehrern   außerdem   erlaubt   die   ersten   drei   Gürtelprüfungen   abzunehmen.   Damit   wird   gewährleistet,   dass   an   der Hochschule   Aalen   Taekwondo   nach   dem   offiziellen   Regelwerk   gelehrt   wird   und   die   Prüfungen   anschließend   vom   Weltverband (World   Taekwondo   Federation)   anerkannt   werden.   Dadurch   ist   die   Hochschule   Aalen   eine   der   wenigen   Hochschulen/Universitäten in Deutschland, die durch einen lizenzierten Taekwondo-Lehrer betreut werden. _______________________________________________________________________________________________________________________________________

Bundesbreitensportlehrgang in Heidelberg

Am   Samstag   den   14.11   machten   sich   vier   engagierte   Taekwondoka   der   Hochschule   Aalen   auf   zum   Bundesbreitensportlehrgang nach Heidelberg. Dank der finanziellen Unterstützung hatten wir einen lehrreichen und anstrengenden Tag. In   der   ersten   Einheit   „Trainingsgestaltung   Pratze“   konnten   Fabian,   Eli   und   Lea   spielerisch   verschiedene   gesprungene   Techniken   auf die   Pratze   vertiefen.   Anja   nahm   an   der   Einheit   für   den   Bruchtest   teil.   In   der   zweiten   Einheit   „Poomsae“   konnten   Fabian,   Eli   und   Lea die   Abläufe   und   Techniken   in   der   siebten   und   achten   Form   präzisieren.   Anja   konnte   im   Wettkampf   die   Sau   raus   lassen.   Zuerst wurden die Übungen an der Pratze geübt, bevor man sie am eigenen Leib spüren dürfte. Nach     einer     einstündigen     Mittagspause     und     einer     leckeren     Chili     Con     Carne     konnten     Fabian,     Eli     und     Lea     neue Selbstverteidigungstechniken   lernen.   Im   Hapkido   werden   die   Techniken   fließend   und   mit   weniger   Schmerzen   ausgeführt.   Mal   was ganz   neues!   Im   Einstep   konnte   Anja   mehrere,   vielfältige   Techniken   lernen.   Im   Einstep   geht   es   darum,   möglichst   hohe   Fußtechniken am Partner auszuführen ohne ihn zu berühren. In   der   vorletzten   Einheit   machte   Eli   Erfahrungen   mit   Messerangriffen.   Fabian   und   Lea   waren   noch   einmal   bei   der   Einheit   für Poomsae   und   wiederholten   die   Formen   neun   und   zehn.   Anja   konnte   ihren   Akrobatik   Künsten   freien   Lauf   lassen   und   lernte   in „Akrobatik und Freestyle“ einen dreifachen und vierfachen Apchagi. In   der   letzten   Einheit   konnte   Fabian   seinen   Wünschen   nachgehen   und   höhere   Formen   lernen.   Eli   und   Lea   hatten   eine   spannende Einheit für Terrorism Survival. Hier wurden Taktiken und Vorgehensweisen von Terrorsituationen besprochen und durchgeführt. Wir   hatten   alle   einen   schönen   Tag   in   Heidelberg   und   danken   der   UStA/AStA   für   die   Unterstützung.   Ohne   euch   wäre   dieser   Tag nicht zu Stande gekommen. v.l. Lea, Anja, Fabian, Eli _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 5. Platz DHM 2015 Am   27.   und   28.   Juni   trafen   sich   in   Esslingen   Studenten   aus   ganz   Deutschland   zu   den   Deutschen   Hochschulmeisterschaften   im Taekwondo.   An   dem   Turnier   nahmen   über   140   Sportler   aus   ganz   Deutschland   teil,   die   gegeneinander   um   einen   Startplatz   für   die Universiade in Taipeh 2017 (Taiwan) kämpften. In   der   Kategorie   Formenlauf   (Poomsae)   startete   Fabian   Burkhardt   für   die   Hochschule   Aalen   in   der   Hauptklasse   A   (ab   dem   1.   Kup). In    einem    hochkarätigen    Starterfeld    belegte    er    als    jüngster    Finalteilnehmer    mit    einem    ausgezeichneten    Wettkampf    einen hervorragenden 5. Platz und schrammte damit nur knapp an einer Medaille vorbei. Eine tolle Premiere bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften.      _______________________________________________________________________________________________________________________________________ 2. Platz Schwarzwaldpokal 2015 Am   Samstag   den   13.   Juni   nahm   Fabian   Burkhardt   (2.   Dan)   an   den   internationalen   Schwarzwald   Open   Poomsae   in   Nagold   teil.   Er startete   in   der   Leistungsklasse   1   Senioren   männlich   18-29   Jahre.   In   einer   stark   besetzten   Gruppe   erreichte   er   im   Halbfinale   mit   5,37 Punkten   eine   gute   Wertung   für   die   von   ihm   gelaufene   Poomsae   Taebaek   (Nr.   11)   und   konnte   sich   damit   schon   auf   die   2.   Position hochkämpfen.   Mit   seiner   Finalform   Poomsae   Sipjin   (Nr.   13)   erreichte   er   eine   etwas   bessere   Wertung   von   5,40   und   musste   sich   so schlussendlich nur Benedict Linz (3. Dan) vom hessischen Landeskader geschlagen geben und erreichte einen tollen 2. Platz.     
© Taekwondo Team Saja - Fabian Burkhardt

News

Int. Spaichinger Open 2018 Und    wieder    einmal    startete    der    TSV    Grunbach    auf    den    Int. Spaichinger   Open,   diese   mal   mit   einem   sehr   großen   Ziel.   Nachdem im   letzten   Jahr   der   Sieg   in   der   Mannschaftswertung   mit   nur   einem Punkt   Unterschied   ganz   knapp   an   die   SfD   Dornstadt   verloren   ging, sollte   in   diesem   Jahr   der   Siegerpokal   der   Mannschaftswertung   die Heimreise nach Grunbach antreten. Mit    vielen    Startern    angereist    stellte    sich    der    TSV    der    ebenfalls gestiegenen   Konkurrenz.   In   diesem   Jahr   nahmen   174   Teilnehmer aus   25   Vereinen   und   3   Nationen   an   dem   Turnier   teil.   Im   Jahr   zuvor lag     die     Teilnehmerzahl     bei     114     Startern.     Trotz     der     starken Konkurrenz     standen     am     Ende     7     Gold-,     8     Silber-     und     11 Bronzemedaillen   auf   der   Habenseite   des   TSV   Grunbach   und   damit auch der 1. Platz in der Mannschaftswertung! Mit    dabei    war    auch    Fabian,    der    dieses    Mal    im    Einzel    der    LK1 Senioren    18-30    antrat    und    sich    dort    die    Silbermedaille    sichern konnte.   Eine   Premiere   war   für   ihn   hier   der   Start   mit   seiner   neuen Paarlaufpartnerin   Alicia.   Im   Paarlauf   der   LK1   Paar   18-30   sicherten sie   sich   mit   einer   soliden   Leistung   den   zweiten   Platz   und   mussten sich   nur   dem   Paar   des   Landeskaders   der   TUBW   geschlagen   geben. Alicia    konnte    sich    bei    im    Einzel    LK1    18-30    nach    einer    starken Leistung die Bronzemedaille sichern.      ______________________________________________________________________ Badische Meisterschaft 2018 Auch   in   diesem   Jahr   startete   Fabian   wieder   für   den   TSV   Grunbach auf    der    badischen    Meisterschaft    Poomsae,    die    dieses    Jahr    in Wiesloch     ausgetratgen     wurde.     Erstmals     startete     er     auch     im Synchron   Team   (3er   männlich)   und   konnte   sich   dort   mit   seinen beiden   Partnern   Sven   und   Maximilian   die   Silbermedaille   sichern. Ebenfalls   eine   Premiere   war   der   Start   im   Team   (5er   mixed).   Dort konnte    er    sich    mit    seinen    Partnern    Julia,    Sophie,    Sven    und Maximilian    die    Bronzemedaille    ergattern.    Wie    immer    startete    er auch   im   Einzel   der   LK1   Senioren   18-24.   Dort   konnte   er   mit   seiner bisher   besten   Leistung   bei   den   badischen   Meisterschaften   den   2. Platz   sichern   und   erreicht   damit   seine   bisher   beste   Platzierung   auf diesem Turnier. Die   Krönung   des   Tages   war   der   3.   Platz   des   TSV   Grunbach   in   der Mannschaftswertung.   Dies   war   ein   würdiger   Abschluss   für   den   TSV, der an diesem Tag 11x Gold, 13x Silber und 9x Bronze holte.     ______________________________________________________________________ Deutsche Hochschulmeisterschaft 2017 in Ingelheim am Rhein Am    Sonntag    den    29.10.2017    fand    in    Ingelheim    am    Rhein    die Deutsche   Hochschulmeisterschaft   (DHM)   im   Taekwondo   statt,   die diesmal    von    der    Universität    Mainz    ausgerichtet    wurde.    Auch    in diesem     Jahr     trafen     sich     die     besten     Taekwondo-Sportler     der deutschen    Universitäten    und    Hochschulen,    doch    es    gab    einige Änderungen   im   Vergleich   zu   den   Vorjahren:   Zum   einen   fanden   die Kampf-   und   Poomsae-Wettbewerbe   am   gleichen   Tag   statt   und   zum anderen   wurde   der   Poomsae-Wettbewerb   erstmalig   im   Elimination Tournament    Modus    ausgetragen,    der    bisher    nur    bei    den    Beach Worldchampionships    in    Rhodos    verwendet    wurde    und    bei    dem zwei    Starter    gleichzeitig    gegeneinander    antreten.    Im    Wettkampf werden    saubere    Ausführung    der    Technik    und    Präsentation    der ausgelosten   Formen   von   mehreren   Kampfrichtern   bewertet,   wobei der   von   den   Kampfrichtern   favorisierte   Starter   die   nächste   Runde erreicht und der unterlegene ausscheidet. Die    Hochschule    Aalen    stellte    mit    Lea    Wietschorke    und    Fabian Burkhardt    zwei    Teilnehmer    in    der    Kategorie    A    im    Poomsae- Wettbewerb.    Gleich    zu    Beginn    des    Turniers    ging    mit    Fabian Burkhardt   (3.   Dan)   der   Trainer   unserer   Hochschulsportgruppe   in der   Kategorie   A   der   Herren   an   den   Start.   In   dieser   Klasse,   die   den Meistern   und   Meisteranwärtern   vorbehalten   ist,   wird   am   Ende   der deutsche      Hochschulmeister      ermittelt.      Fabian      musste      sich letztendlich    im    Halbfinale    geschlagen    geben,    konnte    sich    damit aber   einen   tollen   dritten   Platz   sichern.   Es   war   die   erste   Platzierung, die    die    Hochschule    Aalen    im    Taekwondo    bei    den    Deutschen Hochschulmeisterschaften erreichen konnte. Kurz   danach   begann   der   Wettkampf   von   Lea   Wietschorke   (1.   Dan), der   Co-Trainerin   der   Hochschulsportgruppe,   in   der   Kategorie   A   der Damen.   Hier   war   das   Teilnehmerfeld   sehr   groß   und   auch   in   diesem Jahr    wieder    äußerst    stark    besetzt.    Lea    konnte    sich    mit    starken Leistungen    bis    ins    Achtelfinale    vorkämpfen,    musste    sich    dort jedoch   geschlagen   geben.   Bei   diesem   Teilnehmerfeld   dennoch   ein tolles Ergebnis. Zum   Abschluss   des   Turniers   starteten   beide   Sportler   erstmals   in der    Taekwondo-Geschichte    der    Hochschule    Aalen    im    Paarlauf. Beim   Paarlauf   werden   die   Formen   von   jeweils   einem   männlichen und   einem   weiblichen   Partner   synchron   vorgetragen.   Zusätzlich   zur Bewertung   der   Technik   und   Präsentation   kommt   die   Bewertung   der Synchronität.     Lea     und     Fabian     konnten     sich     bis     ins     Finale vorkämpfen   und   mussten   dort   nur   dem   Paar   der   Uni   Heidelberg den    Vortritt    lassen,    können    sich    aber    dank    der    auf    der    DHM gezeigten   Leistungen   deutsche   Hochschulvizemeister   im   Paarlauf nennen. Am   Ende   stand   mit   einem   dritten   Platz   im   Einzel   und   einem   zweiten Platz     im     Paarlauf     die     bisher     erfolgreichste     Teilnahme     der Hochschule Aalen an einer DHM im Taekwondo fest.    ______________________________________________________________________ Ljubljana Gaiana Trophy 2017 Am   22.10.2017   fand   in   Ljubljana   die   dritte   jährlich   stattfindende Gaiana    Trophy    statt.        Dieses    internationale    Turnier    lockte    acht Nationen     in     die     Hauptstadt     Sloweniens:     Slowenien,     Kroatien, Bosnien-Herzegowina,     Serbien,     die     Tschechische     Republik,     die Slowakei, Italien und Deutschland. Als   Vertreter   Deutschlands   reisten   fünf   unserer   Athleten   extra   für das Wochenende aus Aalen an. Die   317   Teilnehmer   stammten   zum   Teil   aus   den   Nationalteams   der Länder,     sodass     die     Erfolge     der     fünf     Aalener,     die     aufgrund unterschiedlicher   Vereinszugehörigkeiten   (TSV   Grunbach   (1),   MTV Aalen   (3),   SV   Gerstetten(1))   gemeinsam   als   Taekwondo-Team   Saja antraten, einen umso größeren Sieg darstellten. In   der   Kategorie   Senioren   über   18,   männlich,   6.   -   1.   Kup   konnte Daniel   Rau   den   zweiten   Platz   belegen.   Da   Daniel   erst   den   6.   Kup hat   und   somit   die   geforderten   Formen   Taeguk   5   und   Taeguk   7   noch nicht   beherrschte,   hatte   er   diese   in   den   Wochen   zuvor   extra   für den Wettkampf gelernt. Ameli   Wörner   (7.   Kup)   trat   gemeinsam   mit   ihrer   Schwester   Rilana Wörner    (1.    Kup)    in    der    entsprechenden    weiblichen    Kategorie Senioren über 18, 6. – 1. Kup an. In   dieser   Kategorie   gab   es   unmittelbar   vor   dem   Start   noch   einige Komplikationen,   da   zwei   italienische   Mitstreiterinnen   die   falschen Formen    gelernt    hatten    und    so    nicht    in    der    regulären    Klasse mitlaufen      konnten.      Diese      zusätzliche      Aufregung      war      den Läuferinnen      nach      dem      verzögerten      Start      noch      deutlich anzumerken.   Dennoch   konnte   das   Team   Saja   überzeugen.   Ameli, die   eine   Sondererlaubnis   für   den   Start   bekommen   hatte,   musste ebenfalls   die   geforderten   Poomsae   Formen   neu   erlernen   und   darf somit    zu    Recht    stolz    auf    ihren    verdienten    zweiten    Platz    sein, geschlagen   nur   von   ihrer   Schwester   Rilana,   die   den   ersten   Platz   in dieser Kategorie belegen konnte. In    der    Kategorie    Senioren    1,    18-30    Jahre,    konnte    sich    Fabian Burkhardt   (3.   Dan)   gegen   seine   sehr   starke   Konkurrenz   behaupten. Hier   startete   unter   anderem   Davide   Turtulli,   ein   Italiener,   der   im letzten    Jahr    bei    der    WM    den    6.    Platz    belegt    hatte.    Mit    solcher Konkurrenz    hat    Fabian    mit    seinem    erreichten    dritten    Platz    eine hervorragende Leistung gezeigt. Lea   Wietschorke   (1.   Dan),   die   als   Letzte   des   Teams   im   Einzel   der Kategorie   Senioren   1   18-30   Jahre   startete,   konnte   hier   ebenfalls eine     Silbermedaille     sichern     und     somit     für     eine     fantastische Teamleistung beitragen. Zum   Abschluss   des   Tages   traten   Lea   und   Fabian   gemeinsam   im Paarlauf   an   und   zeigten   eine   tolle   Performance,   für   die   sie   mit   dem dritten Platz belohnt wurden. In    der    Teamwertung    erreichte    das    Team    trotz    seiner    wenigen Teilnehmer den fünften Platz. Man   kann   also   mit   Recht   sagen,   dass   es   für   alle   ein   erfolgreicher Sonntag   war,   für   den   sich   die   weite   Anreise   gelohnt   hat.   Hoffentlich kann    das    Taekwondo-Team    Saja    bald    wieder    an    einem    Turnier teilnehmen und seine Erfolgsgeschichte weiterschreiben. ______________________________________________________________________ Fabian erfolgreich auf  Baden-Würtembergischen Meisterschaften im Bereich Formen Am          15.10.17          fanden          die          Baden-Württembergischen Meisterschaften    in    Berglen    statt.    Ausrichter    der    Meisterschaften war    die    Taekwondo    Union    Baden-Württemberg.    Am    Start    der Großveranstaltung      waren      200      Sportler      aus      ganz      Baden- Württemberg.   Eine   große   Aufgabe   für   die   Ausrichter   aus   Berglen und Verband, welche sehr gut gemeistert wurde.  Fabian   Burkhardt   startete   im   Einzel   der   Senioren   1.   Wie   erwartet war    diese    Gruppe    stark    besetzt.    Mit    einer    sehr    guten    Leistung konnte   er   sich   bis   zum   Finale   durchkämpfen   und   erreichte   am   Ende einen sehr guten 3. Platz.       ______________________________________________________________________ Gürtelprüfung Sommersemester 2017 Wie    mittlerweile    üblich    fand    auch    am    Ende    dieses    Semesters wieder    eine    Gürtelprüfung    statt.    Dieses    Mal    war    es    nach    einer Regeländerung   der   Deutschen   Taekwondo   Union   erstmals   möglich sowohl    die    Prüfung    zum    9.    Kup    als    auch    zum    8.    Kup    direkt nacheinander     abzulegen.     Diese     Chance     nutzten     einige     der Studenten und legten eine sehr sehenswerte Prüfung ab. Wir   (das   Trainerteam)   gratulieren   allen   Prüflingen   ganz   herzlich   zur Bestandenen   Prüfung.   Es   war   eine   sehr   gute   Leistung   von   allen Teilnehmern! Prüflinge:   8. Kup (gelber Gürtel): Simone Hettinger Oliver Hennes Elena Ruckh Jan Holpsach Nathalie Hanisch Rebecca Pfeifer Hannes Suhr 7. Kup (gelb-grüner Gürtel): Abdelghafour Ait Ben-Aalla v.l. Fabian (Trainer/Prüfer), Lea (Trainerin), Olli, Elena, Louise, Jan, Nathalie, Rebecca, Simone, Hannes, Abdel, Alex, Eli (Trainerin) ______________________________________________________________________ Aalener Studierende erfolgreich beim Internationalen Schwarzwaldpokal Am   Samstag   den   29.   April   2017   machten   sich   Fabian   Burkhardt   und Lea     Wietschorke     auf     zum     Internationalen     Schwarzwald     Open Turnier.   Dies   fand   zum   neunten   Mal   in   Nagold   im   Schwarzwald statt.     Das     Turnier     ist     bekannt     für     die     Möglichkeit     sich     auf internationaler   Ebene   im   Wettkampf   und   im   Poomsae   Bereich   des Taekwondos   auszuprobieren.   Bei   den   traditionellen   Formenläufen stand   vor   allem   die   einwandfreie   Ausführung   der   Techniken   und die   Präsentation   der   gewählten   Poomsae   im   Fokus.   Die   saubere Ausführung     konnten     beide     Studierenden     auch     im     Synchron Wettbewerb   unter   Beweis   stellen.   Hierbei   konnten   Fabian   und   Lea sich   gegen   Ihre   starke   Konkurrenz   durchsetzen   und   sicherten   sich einen   guten   dritten   Platz.   Auch   im   Einzelwettbewerb   machten   sich vorherige      Trainingseinheiten      bezahlt.      In      der      hochbesetzten Leistungsklasse   1   (Meisterklasse)   der   Herren   von   18   bis   30   Jahren sicherte   sich   Fabian   den   sechsten   Platz.   Lea   konnte   sich   ebenfalls   in einer   stark   besetzten   Leistungsklasse   1   (Meiserklasse)   der   Damen von   18   bis   30   Jahren   durchsetzen   und   sicherte   sich   ebenfalls   den sechsten Platz. Für beide war das Turnier ein toller Erfolg. ______________________________________________________________________ 3. Platz Badische Meisterschaft 2017 Am      12.      März      fanden      in      Bühl      die      diesjährige      badische Landesmeisterschaft    statt.    Fabian    konnte    dort    mit    einer    guten Leistung    den    3.    Platz    erreichen.    Er    startete    nach    zweijähriger Abwesenheit   wieder   für   seinen   Stammverein   TSV   Grunbach   und konnte   mit   diesem   auch   einen   beeindruckenden   dritten   Platz   in   der Mannschaftswertung erreichen.    ______________________________________________________________________ Erfolgreicher Abschluss Wintersemester 2016/17 Bereits   zum   dritten   Mal   fand   an   der   Hochschule   Aalen,   im   Rahmen des Hochschulsports, der Sportkurs Taekwondo statt. Wir   (das   Trainerteam)   gratulieren   allen   Prüflingen   ganz   herzlich   zur Bestandenen     Prüfung.     Es     war     eine     gute     Leistung     von     allen Teilnehmern! Prüflinge:   9. Kup (weiß-gelber Gürtel): Simone Hettinger 7. Kup (gelb-grüner Gürtel): Efe-Deniz Genc Daniel Lell Annabelle Munding v.l. Annabelle, Efe-Deniz, Eli (Trainerin), Anika (Trainerin), Simone, Daniel (vorne), Fabian (Prüfer) ______________________________________________________________________ Deutsche Hochschulmeisterschaft 2016 in Friedberg v.l. Anja, Fabian und Lea bei der DHM in Friedberg Am    3.    und        4.    Dezember    fanden    in    Friedberg    (Hessen)    die diesjährigen   deutschen   Hochschulmeisterschaften   im   Taekwondo statt.   Es   traf   sich   wieder   einmal   die   Taekwondo-Elite   der   deutschen Universitäten und Hochschulen. Mit   über   120   Teilnehmern   war   das   Turnier   auch   dieses   Jahr   wieder sehr gut besucht. Am    Samstag    fanden    die    Poomsae-Wettbewerbe    statt.    Bei    den traditionellen      Formenläufen      stand      vor      allem      die      saubere Ausführung    der    Technik    und    die    Präsentation    der    ausgelosten Formen im Fokus. In   diesem   Wettbewerb   war   die   Hochschule   Aalen   gleich   mit   drei Startern   vertreten.   Mit   Fabian   Burkhardt   (3.   Dan),   ging   der   Trainer unserer   Hochschulsportgruppe   in   der   Kategorie   A   der   Herren   an den   Start.   In   dieser   Klasse,   die   den   Meistern   und   Meisteranwärtern vorbehalten    ist,    wird    am    Ende    der    deutsche    Hochschulmeister ermittelt.     Die     Hochklassigkeit     dieser     Meisterschaft     wird     erst deutlich,   wenn   man   sich   die   Namen   der   Starter   anschaut.   Nach   vier vorgetragenen     Poomsae     konnte     schließlich     Roger     Kesternich, Weltmeister        von        2010        und        Mitglied        der        deutschen Nationalmannschaft,   den   Titel   vor   seinem   Kollegen   Triumf   Beha, ebenfalls     aus     der     deutschen     Nationalmannschaft,     für     sich gewinnen.     Auf     Platz     drei     folgte     Jendrik     Mertensen     aus     dem Landeskader       Schleswig-Holstein.       Komplettiert       werden       die Finalplatzierungen     durch     Fabian     Frank     (Landeskader     Baden- Württemberg),       Manuel       Krischke       (Landeskader       Nordrhein- Westfalen),    Steven    Behn    (deutsche    Nationalmannschaft),    Volkan Batur    (Landeskader    Baden-Württemberg)    und    Andreas    Kleinn. Fabian   verpasste   nur   sehr   knapp   das   Finale   und   findet   sich   am Ende   auf   dem   9.   Platz   wieder.   Bei   der   Qualität   der   Starter,   dennoch ein Erfolg! Bei   den   Damen   der   Kategorie   A   gingen   mit   Anja   Schwab   (1.   Dan) und    Lea    Wietschorke    (1.    Dan)    zwei    weitere    Sportlerinnen    der Hochschule Aalen an den Start. Auch   bei   den   Damen   war   das   Starterfeld   keineswegs   leichter   als   bei den   Herren.   Den   Sieg   konnte   sich   am   Ende   Franziska   Schneegans aus      der      deutschen      Nationalmannschaft      sichern,      die      ihre Nationalmannschaftskollegin     und     Europameisterin     Jessica     Rau hinter    sich    ließ.    Den    dritten    Platz    sicherte    sich    die    ehemalige Nationalkaderathletin   Jana   Katharina   Abt.   Auf   den   weiteren   Plätzen folgen     Bianca     Schönemeier     (Landeskader     Niedersachsen)     und Isabelle   Hely   (Landeskader   Baden   -Württemberg).   Anja   lieferte   die beste   Leistung   unserer   Athleten   und   konnte   sich   mit   sehr   starken Leistungen   auf   den   6.   Platz   kämpfen.   Sie   ließ   damit   im   Finale   sogar Julia   Dunkel   (Landeskader   Hessen)   und   Leonie   Ginsberg   hinter   sich. Unsere   zweite   Starterin   Lea   konnte   sich   ebenfalls   mit   sehr   guten Leistungen    bis    auf    den    11.    Platz    vorkämpfen    und    komplettierte damit das durchaus gute Abschneiden unserer Mannschaft. Sowohl   für   Anja,   als   auch   Lea   war   es   eine   gelungene   Premiere   bei den deutschen Hochschulmeisterschaften. Trainer   Fabian   ist   mit   den   erbrachten   Leistungen   zufrieden.   Bei   der     Leistungsdichte   und   dem   geforderten   Leistungsniveau   waren   die Leistungen     unserer     Athleten     sehr     gut.     Da     das     Turnier     als Qualifikationsturnier       für       die       EUC       (European       University Championships)    2017    in    Portugal    und    die    Universiade    2017    in Taipeh   dient,   war   natürlich   ein   starkes   Starterfeld,   bestehend   aus Kaderathleten     des     Nationalteams     und     der     Landeskader,     zu erwarten. Trotz   der   Umstände   konnten   unsere   Starter   dennoch   einen   sehr guten     Eindruck     bei     den     Kampfrichtern     und     den     Zuschauern hinterlassen. Mit   unserem   Taekwondokurs   an   der   Hochschule   als   Basis   hofft   das Trainerteam,   dass   die   Hochschule   nächstes   Jahr   mit   einem   noch größeren     Team     antreten     kann     und     die     Platzierungen     der diesjährigen     Meisterschaft     eventuell     noch     verbessert     werden können. ______________________________________________________________________ 1. Platz Gaiana Trophy 2016 Am   Sonntag   den   2.   Oktober   2016   startete   Fabian   bei   einem   der größten   Turniere   in   Slowenien   und   Umgebung,   der   Gaiana   Trophy in    Ljubljana.    Das    Turnier    fand    in    Hala    Tivoli,    der    ehemaligen nationalen Sporthalle Sloweniens statt. Er    startete    für    das    Taekwondo    Team    Gaiana    aus    Ljubljana    und konnte   sich   mit   sehr   guten   Wertungen   in   der   Klasse   Senioren   1   18- 30   Jahre   gegen   seine   Mitbewerber   durchsetzen   und   am   Ende   den Sieg sichern. An   dem   Turnier   nahmen   rund   350   Teilnehmer   aus   9   Ländern   teil.      ______________________________________________________________________ 2. Platz Spaichinger Open 2016 Am   14.   Juli   fanden   in   Spaichingen   die   2.   Spaichinger   Open   statt. Fabian   konnte   dort   mit   einer   guten   Leistung   den   2.   Platz   erreichen und   musste   sich   nur   Fabian   Frank   (Landeskader   und   amtierender deutscher Hochschulmeister) geschlagen geben.     ______________________________________________________________________   Erfolgreicher Abschluss Sommersemester 2016 Bereits   zum   zweiten   Mal   fand   an   der   Hochschule   Aalen,   im   Rahmen des   Hochschulsports,   der   Sportkurs   Taekwondo   statt.   Nach   einem erfolgreichen    ersten    Kurs    im    Wintersemester    2015/16    nahmen auch    dieses    Semester    wieder    viele    Sportler    das    Angebot    wahr. Besonders   erfreulich   war   die   Teilnahme   jener,   die   letztes   Semester eine Prüfung abgelegt hatten. Nach   dem   Wechsel   aus   dem   Fitnessraum   der   Ulrich-Pfeifle-Halle   in die   Weidenfeldhalle   konnte   aufgrund   des   größeren   Raumes   das Training besser durchgeführt werden. Mit   im   Programm   sind   die   wesentlichen   Elemente   des   Taekwondo. Als    solide    Basis    zählt    dazu    das    Erlernen    der    Grundtechniken    in Form   von   einfachen   Blöcken,   Schlägen   und   Kicks.   Diese   Techniken dienen   als   Grundlage   für   weitere   Übungen   wie   das   Pratzentraining, die Partnerübungen oder das Formenlaufen. Mein   Ziel   ist   es   möglichst   díe   gesamte   Bandbreite   des   Taekwondo den   Studenten   innerhalb   eines   Semesters   vorzustellen   und   näher zu bringen. Wie   letztes   Semester   auch,   gab   es   am   20.   Juni   die   Möglichkeit   eine Gürtelprüfung    abzulegen.    Dieses    Angebot    wurde    von    12    der Teilnehmer   genutzt.   Besonders   erfreulich   war,   dass   4   Studenten bereits ihre zweite Prüfung an der Hochschule abgelegt haben. Wir   (das   Trainerteam)   gratulieren   allen   Prüflingen   ganz   herzlich   zur Bestandenen   Prüfung.   Es   war   eine   fantastische   Leistung   von   jedem der Teilnehmer! Prüflinge:   9. Kup (weiß-gelber Gürtel): Fabian Deuser Sascha Hettich Jan Jacobs Marie van der Loh Chris Puclin Jasmin Ratajczyk Marie Schwalb Ivonne Vogel 8. Kup (gelber Gürtel): Abdelghafour Ait Ben-Aalla Efe-Deniz Genc Daniel Lell Annabelle Munding hintere Reihe (v.l.): Chris, Sascha, Jan, Fabian, Efe-Deniz, Daniel Vordere Reihe (v.l.): Fabian (Trainer/Prüfer), Ivonne, Marie, Marie, Jasmin, Abdel, Annabelle ______________________________________________________________________ 3. Platz Mühlacker Open 2016 Am   25.   Juni   fanden   endlich   wieder   die   Mühlacker   Open   statt.   Nach einer    Pause    in    den    vergangenen    Jahren    trafen    sich    dieses    Jahr wieder   die   viele   Sportler   um   einen   der   begehrten   Pokale   zu   holen. In   einer   starken   Gruppe   schaffte   es   Fabian   Burkhardt   auf   einen tollen 3. Platz.      ______________________________________________________________________ 3. Platz Schwarzwaldpokal 2016 Am    30.    April    2016    startete    Fabian    Burkhardt    wieder    auf    dem Internationalen   Schwarzwald-pokal   in   Nagold.   Auch   dieses   Jahr   gab es    wieder    eine    große    Teilnehmerzahl.    Nach    guten    Leistungen konnte er sich den 3. Platz sichern.     ______________________________________________________________________

Erfolgreicher Abschluss Wintersemester 2015/16

Mit   einem   erfolgreichen   Abschluss   ging   der   erste   Taekwondokurs an   der   Hochschule   Aalen   zu   Ende.   Mit   Erfolg   konnten   auch   einige Studenten    und    Studentinnen    ihre    erste    Gürtelprüfung    ablegen. Dabei   konnten   sie   allen   Anforderungen   in   den   Bereichen   Fitness, Koordination,     Fußstellungen,     Grundtechniken     und     Wettkampf gerecht    werden    und    so    den    Prüfer    überzeugen.    Wir    gratulieren ganz herzlich allen Teilnehmern. 9. Kup (weiß-gelber Gürtel): Annabelle Munding Elisabeth Goldhorn Stefan Merger Simon Scherer Patrick Geyer Daniel Lell Abdel Ait Ben Aalla Efe-Deniz Genc ______________________________________________________________________

Ausbildung zum Schulsportlehrer

Ausbildung zum Taekwondo-Lehrer im Schulsport Vom   11.   bis   zum   13.   Dezember   fand   in   Wiesbaden   die   Ausbildung zum   Taekwondo-Lehrer   im   Schulsport   statt.   Dank   der   finanziellen Unterstützung    der    verfassten    Studierendenschaft    konnte    auch Fabian        Burkhardt        (3.        Dan),        Trainer        der        Taekwondo- Hochschulsportgruppe, an dem Lehrgang teilnehmen. Geleitet   wurde   der   Lehrgang   von   Kai   Müller   (Großmeister,   7.   Dan), welcher   seit   vielen   Jahren   Teil   der   deutschen   Nationalmannschaft ist   und   viel   Erfahrung   im   Umgang   mit   Kindern   und   Jugendlichen besitzt.     Mit     ihm     und     Sven     Hünderson     erarbeiteten     sich     die Teilnehmer   unter   anderem   methodisch-didaktische   Überlegungen zur     Trainingsgestaltung     zu     den     jeweiligen     Altersgruppen,     den Aufbau   geeigneter   Trainingsstunden   und   die   genaue   Ausführung der       Techniken       im       Taekwondo.       Alle       zuvor       erarbeiteten Überlegungen    wurden    anschließend    praktisch    ausgeführt    und getestet. Am    Ende    konnten    20    Teilnehmer,    unter    ihnen    auch    Fabian,    die Lizenz    zum    Taekwondo-Lehrer    im    Schulsport    erlangen,    welche sowohl    von    der    deutschen    Taekwondo    Union,    als    auch    vom deutschen   olympischen   Sportbund   anerkannt   ist.   Mit   dieser   Lizenz ist    es    den    Schulsportlehrern    außerdem    erlaubt    die    ersten    drei Gürtelprüfungen   abzunehmen.   Damit   wird   gewährleistet,   dass   an der   Hochschule   Aalen   Taekwondo   nach   dem   offiziellen   Regelwerk gelehrt    wird    und    die    Prüfungen    anschließend    vom    Weltverband (World   Taekwondo   Federation)   anerkannt   werden.   Dadurch   ist   die Hochschule   Aalen   eine   der   wenigen   Hochschulen/Universitäten   in Deutschland,     die     durch     einen     lizenzierten     Taekwondo-Lehrer betreut werden. ______________________________________________________________________

Bundesbreitensportlehrgang in Heidelberg

Am   Samstag   den   14.11   machten   sich   vier   engagierte   Taekwondoka der   Hochschule   Aalen   auf   zum   Bundesbreitensportlehrgang   nach Heidelberg.   Dank   der   finanziellen   Unterstützung   hatten   wir   einen lehrreichen und anstrengenden Tag. In   der   ersten   Einheit   „Trainingsgestaltung   Pratze“   konnten   Fabian, Eli   und   Lea   spielerisch   verschiedene   gesprungene   Techniken   auf die   Pratze   vertiefen.   Anja   nahm   an   der   Einheit   für   den   Bruchtest teil.   In   der   zweiten   Einheit   „Poomsae“   konnten   Fabian,   Eli   und   Lea die    Abläufe    und    Techniken    in    der    siebten    und    achten    Form präzisieren.   Anja   konnte   im   Wettkampf   die   Sau   raus   lassen.   Zuerst wurden    die    Übungen    an    der    Pratze    geübt,    bevor    man    sie    am eigenen Leib spüren dürfte. Nach   einer   einstündigen   Mittagspause   und   einer   leckeren   Chili   Con Carne           konnten           Fabian,           Eli           und           Lea           neue Selbstverteidigungstechniken     lernen.     Im     Hapkido     werden     die Techniken   fließend   und   mit   weniger   Schmerzen   ausgeführt.   Mal was    ganz    neues!    Im    Einstep    konnte    Anja    mehrere,    vielfältige Techniken    lernen.    Im    Einstep    geht    es    darum,    möglichst    hohe Fußtechniken am Partner auszuführen ohne ihn zu berühren. In       der       vorletzten       Einheit       machte       Eli       Erfahrungen       mit Messerangriffen.   Fabian   und   Lea   waren   noch   einmal   bei   der   Einheit für   Poomsae   und   wiederholten   die   Formen   neun   und   zehn.   Anja konnte   ihren   Akrobatik   Künsten   freien   Lauf   lassen   und   lernte   in „Akrobatik und Freestyle“ einen dreifachen und vierfachen Apchagi. In   der   letzten   Einheit   konnte   Fabian   seinen   Wünschen   nachgehen und   höhere   Formen   lernen.   Eli   und   Lea   hatten   eine   spannende Einheit      für      Terrorism      Survival.      Hier      wurden      Taktiken      und Vorgehensweisen       von       Terrorsituationen       besprochen       und durchgeführt. Wir   hatten   alle   einen   schönen   Tag   in   Heidelberg   und   danken   der UStA/AStA   für   die   Unterstützung.   Ohne   euch   wäre   dieser   Tag   nicht zu Stande gekommen. v.l. Lea, Anja, Fabian, Eli ______________________________________________________________________ 5. Platz DHM 2015 Am   27.   und   28.   Juni   trafen   sich   in   Esslingen   Studenten   aus   ganz Deutschland     zu     den     Deutschen     Hochschulmeisterschaften     im Taekwondo.   An   dem   Turnier   nahmen   über   140   Sportler   aus   ganz Deutschland   teil,   die   gegeneinander   um   einen   Startplatz   für   die Universiade in Taipeh 2017 (Taiwan) kämpften. In   der   Kategorie   Formenlauf   (Poomsae)   startete   Fabian   Burkhardt für   die   Hochschule   Aalen   in   der   Hauptklasse   A   (ab   dem   1.   Kup).   In einem      hochkarätigen      Starterfeld      belegte      er      als      jüngster Finalteilnehmer     mit     einem     ausgezeichneten     Wettkampf     einen hervorragenden   5.   Platz   und   schrammte   damit   nur   knapp   an   einer Medaille vorbei. Eine tolle Premiere bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften.      ______________________________________________________________________ 2. Platz Schwarzwaldpokal 2015 Am   Samstag   den   13.   Juni   nahm   Fabian   Burkhardt   (2.   Dan)   an   den internationalen    Schwarzwald    Open    Poomsae    in    Nagold    teil.    Er startete   in   der   Leistungsklasse   1   Senioren   männlich   18-29   Jahre.   In einer   stark   besetzten   Gruppe   erreichte   er   im   Halbfinale   mit   5,37 Punkten   eine   gute   Wertung   für   die   von   ihm   gelaufene   Poomsae Taebaek   (Nr.   11)   und   konnte   sich   damit   schon   auf   die   2.   Position hochkämpfen.     Mit     seiner     Finalform     Poomsae     Sipjin     (Nr.     13) erreichte   er   eine   etwas   bessere   Wertung   von   5,40   und   musste   sich so    schlussendlich    nur    Benedict    Linz    (3.    Dan)    vom    hessischen Landeskader geschlagen geben und erreichte einen tollen 2. Platz.     
© Taekwondo Team Saja - Fabian Burkhardt